BMW-V8-Club Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Um Zugang zum Club -Mitgliederbereich zu erhalten, sende mir nach dem registrieren ein E-Mail mit Deinem Loginname, Mitgliedernummer, Name, Vorname und Adresse an: webmaster@bmw-v8-club.de

Autor Thema: Ausrichtung - Motor-Getriebe  (Gelesen 4080 mal)

Petzold

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Ausrichtung - Motor-Getriebe
« am: 26. April 2009, 11:56:27 »

Hallo,

bei der Montage bzw. Ausrichtung von Motor und Getriebe ist es bei mir nicht möglich, Motor und Getriebe exakt in eine Achse zu bringen. ???
Der Motor läßt sich hinten nicht so weit anheben und stößt dann am Tunnel an. Seitliche Ausrichtung ist natürlich kein Problem.

Die Frage ist jetzt, gibt es das Problem bei anderen auch?
Ist es vielleicht auch nicht so problematisch und die Ausgleichswelle gleicht die kleine Winkeldifferenz aus?

Viele Grüße
Lutz
Gespeichert
BMW 502A Bj. 1954

Dr. Michael R. Bär

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
    • Hobby oder Besessenheit?
Re: Ausrichtung - Motor-Getriebe
« Antwort #1 am: 26. April 2009, 23:10:34 »

Hallo Lutz,
das ist eine Eigenart der Konstruktion.

Zum Einbau gibt es eine Einbaulehre WC 23, die aussieht wie zwei Hanteln.

Auf dem Foto am oberen Bildrand (schlecht) zu erkennen.


HTH
Michael


Gespeichert
Wer Oldie fährt, lebt nie verkehrt, weil er immer einen Händler nährt.... ;)

Dr. Michael R. Bär

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
    • Hobby oder Besessenheit?
Re: Ausrichtung - Motor-Getriebe
« Antwort #2 am: 26. April 2009, 23:14:48 »

Hab's aus der Reparaturanleitung nochmal herausvergrößert, Du mußt Dir den Rest symmetrisch oben dazudenken.......

Es sind zwei Teile, die an einer Seite an den Flansch der Kurbelwelle, an der anderen Seite am Getriebeeingang angeschraubt werden.

Die jeweiligen Gegenseiten sind etwas sphärisch ausgebildet. Man richtet die Aggregate dann so aus, dass sich die Sphären tangential berühren, in der Art, dass sie zueinander keinen Überstand zu allen Seiten haben.

Der Achsabweich wird dann vom Gummi der Zwischenwelle bei der Drehung durch Walkarbeit ausgeglichen.

Ich werde noch eine Skizze versuchen....

Michael
« Letzte Änderung: 26. April 2009, 23:37:08 von Dr. Michael R. Bär »
Gespeichert
Wer Oldie fährt, lebt nie verkehrt, weil er immer einen Händler nährt.... ;)

Dr. Michael R. Bär

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
    • Hobby oder Besessenheit?
Re: Ausrichtung - Motor-Getriebe
« Antwort #3 am: 26. April 2009, 23:36:08 »

Im Anhang eine Blitzskizze zur Verdeutlichung des Prinzips...


Michael
« Letzte Änderung: 26. April 2009, 23:40:22 von Dr. Michael R. Bär »
Gespeichert
Wer Oldie fährt, lebt nie verkehrt, weil er immer einen Händler nährt.... ;)

Petzold

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Ausrichtung - Motor-Getriebe
« Antwort #4 am: 30. April 2009, 23:30:17 »

Hallo und danke für die Info!

Auf diese Antwort habe ich gehofft. Das Einstellwerkzeug habe ich mir selbst gemacht, aber die sphärischen Flächen habe ich nicht bedacht bzw. übersehen, und dachte nun verzweifelt, daß die beiden Stinflächen der Einstelllehre sich genau auf einer Ebene treffen müssen.

Danke noch mal für die Info. Das nimmt mir eine große Sorge, zumal ich schon anders lautende Informationen hatte.

Viele Grüße
Lutz
Gespeichert
BMW 502A Bj. 1954

Dr. Michael R. Bär

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
    • Hobby oder Besessenheit?
Re: Ausrichtung - Motor-Getriebe
« Antwort #5 am: 01. Mai 2009, 17:34:51 »

Gern geschehen, war damals der Hinweis des leider viel zu früh verstorbenen Rolf Geburtig.  :(


Sonst wäre meiner auch schon fertig....

Michael
Gespeichert
Wer Oldie fährt, lebt nie verkehrt, weil er immer einen Händler nährt.... ;)
 

Seite erstellt in 0.109 Sekunden mit 30 Abfragen.