BMW-V8-Club Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Um Zugang zum Club -Mitgliederbereich zu erhalten, sende mir nach dem registrieren ein E-Mail mit Deinem Loginname, Mitgliedernummer, Name, Vorname und Adresse an: webmaster@bmw-v8-club.de

Autor Thema: Bordwerkzeug  (Gelesen 453 mal)

Toni van Popta

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 197
    • Profil anzeigen
Bordwerkzeug
« am: 04. April 2020, 22:50:54 »

Hallo V8 Freunde,

Hoffentlich allen in guter Gesundheit?
Ich habe eine Frage zum Bordwerkzeug. Es steht im Teilekatalog einen 6mm Stift(Imbus)-Schlüssel aufgelistet, aber eigentlich ist dafür kein Platz vorhanden im Kästen.
Hat jemand vielleicht ein foto von diesem Teil und wo es hin gehört?

Mit Dank,
Toni
Gespeichert
Eine Restaurierung ist ein Triumph von Vision über Wirtschaft

Meyer Gerhard

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 153
    • Profil anzeigen
Antw:Bordwerkzeug
« Antwort #1 am: 07. April 2020, 12:13:45 »

Hallo Toni,

eine interessante Frage, über die ich mir und evtl. viele andere, bisher keine Gedanken gemacht haben.
Eigenartig ist ebenfalls, daß dieser Inbusschlüssel lt. Ersatzteilkatalog für den 2600er, wie auch
andere Werkzeuge, nicht benötigt wird. Ich habe mir den Werkzeugkasten mal genauer angesehen
und habe die Stelle gefunden, wo der Inbusschlüssel hingehört. Es ist das Loch zwischen der
Wapu-Zange und dem Deckelscharnier, 8 mm Durchmesser, 36 mm tief und nach unten verjüngend.

Anschließend habe ich mir überlegt, wofür dieser Schlüssel so dringend benötigt wird, daß er im
Werkzeugkasten ist. Nach einiger Zeit fiel mir ein, daß die Benzinpumpe nur mit zwei 8 mm Inbus-
schrauben befestigt werden kann. Zur Bauzeit unserer V8 war diese Schraubenart evtl. sehr selten
und diese dafür benötigten Schlüssel nicht in allen Werkstätten vorhanden.

Nun können wir alle zur Sicherheit einen 6 mm abgewinkelten Inbusschlüssel in den Werkzeug-
kasten stecken und evtl. ein bis zwei Inbusschrauben 8 x 35 mm dazulegen.

Ich wünsche Dir und allen Clubmitgliedern ein glückliches und gesundes Überstehen der
Corona-Krise.

Gerd

Im Nachtrag noch ein Foto des Werkzeugkastens mit Inbusschlüssel.
« Letzte Änderung: 08. April 2020, 14:29:48 von Meyer Gerhard »
Gespeichert

Toni van Popta

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 197
    • Profil anzeigen
Antw:Bordwerkzeug
« Antwort #2 am: 07. April 2020, 13:28:58 »

Hallo Gerd,

Danke für Deine Antwort. Es bleibt in der Tat wenig anderes übrig als diese Loch zu benützen.
Ich habe boch versucht um das Schlüsselchen unter den Schraubendreher zu verstecken, aber das geht auch nicht.
Es gibt momentan noch größere Sachen am Auto zu erledigen also immer froh wenn es wieder eine Frage weniger gibt!

Viele Grüße aus meinem kleinen Stückchen Zeeland wo zum Glück noch Corona-Ruhe herrscht,
Toni
Gespeichert
Eine Restaurierung ist ein Triumph von Vision über Wirtschaft

hddmax

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
    • Meine Restauration BMW 501 V8 BJ 1956
Antw:Bordwerkzeug
« Antwort #3 am: 07. April 2020, 16:58:12 »

Hmmm

da gehören doch die Ersatz Standgasdüsen rein , oder ?  ??? ???

Toni van Popta

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 197
    • Profil anzeigen
Antw:Bordwerkzeug
« Antwort #4 am: 08. April 2020, 16:53:00 »

Ich meine das der Gerd ein anders Loch vor Auge hat und dabei sind die Dusenlöcher zu klein für den Stiftschlüssel.
Es bleibt jedoch fraglich ob dieses Loch wirklich für den Stiftschlüssel gedacht wurde, weil das Ding nicht ein besonders schönen Sitz hat.
Es gibt aber auch noch die schöne Fühlerlehre (aus der Kliefoth-Nachfertigung) wofür es ebenso kein deutlicher Aussparung gibt.
Wie gesagt, es gibt schlimmeres im Leben. Bin schon wahnsinnig froh dass die Werkzeuge sonst komplett sind.

Toni
Gespeichert
Eine Restaurierung ist ein Triumph von Vision über Wirtschaft
 

Seite erstellt in 0.087 Sekunden mit 30 Abfragen.