BMW-V8-Club Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Um Zugang zum Club -Mitgliederbereich zu erhalten, sende mir nach dem registrieren ein E-Mail mit Deinem Loginname, Mitgliedernummer, Name, Vorname und Adresse an: webmaster@bmw-v8-club.de

Autor Thema: Zündverteiler sitzt fest - Abhilfe?  (Gelesen 7607 mal)

Max Kiefer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Zündverteiler sitzt fest - Abhilfe?
« am: 10. Mai 2013, 17:51:13 »

Vielleicht hat jemand einen zündenden Gedanken für oben beschrieben Herausforderung.

Bei unserem 502/2.6ltr sitzt der Zündverteiler fest. Beim letzten Einbau ging das mit dem Antrieb relativ schnell über die Bühne - ich hatte den Mitnehmer im Motor auf "senkrecht gestellt" und den Verteiler eingesetzt, ein bisserl hin und her bewegt und schon ließ er sich ganz einschieben und befestigen. Diesmal war mir der Verteiler ungnädig und hat mich mit axialer Unbeweglichkeit "gestraft". Er läßt sich nur mehr ca. 10 mm in axialer Richtung hin- und herbewegen, die Klauenkupplung ist nicht eingerastet und mir ist ein Fragezeichen ins Gesicht geschrieben.

War jemand schon einmal mit so einer Situation konfrontiert - wenn ja wie hat er sie gelöst?

Nachdem das ohne Gewaltanwendung gelöst werden soll überlegen wir, wie wir an diese Position herankommen. Kann der Stirndeckel im eingebauten Zustand abgenommen werden oder muß der Motor raus? Kommt man bei abgebauten Stirndeckel dann an den Antrieb "ran" ?

Und zuletzt: was hab´ ich da denn falsch gemacht??

Vielen Dank im Voraus!

Max



Gespeichert

Meyer Gerhard

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 162
    • Profil anzeigen
Antw:Zündverteiler sitzt fest - Abhilfe?
« Antwort #1 am: 14. Mai 2013, 19:56:49 »

Hallo Max,

die beiden Kerben auf dem Ölpumpenantrieb und die beiden Keile unten neben
der Verteilerantriebsspitze sitzen außermittig. Der Verteiler rastet nur in einer
Stellung ein und ist jetzt in der falschen Stellung durch zuviel Druck verklemmt.
Ich würde vorsichtig mit einem Montiereisen unter dem Verteiler versuchen, ihn
wieder zurück zu holen. Evtl. könnte man auch vorsichtig an der Zentralmutter
der Kurbelwelle ruckeln. Der Verteiler läßt sich oben mit dem O-Ring drehen. Das
nützt aber nichts, da die Antriebswelle unten festhängt. Ein Ausbau des Stirndeckels
ist nicht ratsam und auch mit zuviel Arbeit verbunden.

Zum Einbau des Verteilers sollte man den Motor auf OT stellen. Die Kerbe im Schwingungs-
dämpfer steht dann unter dem Zeiger. Dann überschneiden sich die Ventile des 1. Zylinders.
Wenn nicht, dann eine Umdrehung weiterdrehen.
Auf dem oberen Rand des Verteilergehäuses ist eine kleine Kerbe. Dies ist die Stellung des Verteilerfingers zum 1. Zylinder und so wird der Verteiler eingesetzt. Wenn sich der
Verteilerfinger dabei etwas wegdreht, dann den Verteiler drehen bis der Finger wieder zur
Kerbe zeigt und festziehen. Dies ist die Grundeinstellung und hat den Vorteil, daß man den Motor starten und dann die Feineinstellung vornehmen kann.

Übrigens, sollte die Verteilerwelle aufgrund des Gelenks nicht einrasten, kann man den Wagen
mittels eines Wagenhebers auf der rechten Seite anheben. So hängt die Welle etwas senk-
rechter und kippt nicht so zur Seite weg.

Viel Erfolg wünscht

Gerd
« Letzte Änderung: 14. Mai 2013, 19:58:27 von Meyer Gerhard »
Gespeichert

Max Kiefer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Zündverteiler sitzt fest - Abhilfe?
« Antwort #2 am: 17. Mai 2013, 17:23:49 »

Hallo Gerd,

vielen Dank für Deinen Tip. Jetzt ist die Sache wieder in Ordnung. Beim Einbau hat das Ankippen des Fahrzeugs geholfen. Um das Auslenken der Welle etwas zu unterbinden haben wir einen ORing 10x1.5 auf die Welle gesteckt und gegen das "Gelenk" geschoben. Jetzt sitzt die Anlage wieder da wo sie hingehört.

Wieder was dazugelernt - Danke!

Max
Gespeichert

Meyer Gerhard

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 162
    • Profil anzeigen
Antw:Zündverteiler sitzt fest - Abhilfe?
« Antwort #3 am: 17. Mai 2013, 18:44:17 »

Hallo Max,

hoffentlich ist der O-Ring ölbeständig und zersetzt sich nicht.

Gruß, Gerd
Gespeichert

Max Kiefer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Zündverteiler sitzt fest - Abhilfe?
« Antwort #4 am: 19. Mai 2013, 21:44:23 »

Hallo Gerd,

Viton 70 bzw. Viton 90 - ölbeständig und auch temperaturbeständig. Kann bei dauerhaft hohen Öltemperaturen allenfalls an Härte zulegen - wir haben in allen möglichen Bereichen auch bei hohen Temperaturen und mechanischen Belastungen (Extrusion u.ä.) keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ich hätte auch mit NBR70 oder NBR90  kein schlechtes Gewissen.

Max
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.107 Sekunden mit 30 Abfragen.