BMW-V8-Club Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Um Zugang zum Club -Mitgliederbereich zu erhalten, sende mir nach dem registrieren ein E-Mail mit Deinem Loginname, Mitgliedernummer, Name, Vorname und Adresse an: webmaster@bmw-v8-club.de

Autor Thema: BMW V8 Motor einst und heute  (Gelesen 5310 mal)

Haefeli Paul

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 175
    • Profil anzeigen
    • Paul's Garage BMW Fan-Webseite
BMW V8 Motor einst und heute
« am: 16. September 2007, 13:10:52 »

Hallo,
anbei habe ich Fotos von einem V-8 Motor von heute und damals gefunden:

Quelle: BMW-Group

Viele Grüsse
Paul Häfeli
« Letzte Änderung: 21. Januar 2014, 21:01:09 von Haefeli Paul »
Gespeichert
Man hat nicht zuwenig Zeit: Man nutzt sie nur falsch. http://bmw.hweb.ch

Kielmann Wilhelm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
  • das war halt noch Blech
    • Profil anzeigen
Re:BMW V8 Motor einst und heute
« Antwort #1 am: 18. April 2012, 17:14:08 »

temporae mutantur - das wussten schon die alten Römer, obwohl sie noch keinen V8 kannten.

Anbei die zeitgenössische Darstellung eines 4PS-Antriebs  ;)
Gespeichert

FrankM

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Re:BMW V8 Motor einst und heute
« Antwort #2 am: 17. Juli 2012, 10:08:32 »

Wo bekommt man diese hübschen kleinen Luftfilter denn her?

Waren die beim 503/507 Standard?
Gespeichert

FrankM

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Antw:BMW V8 Motor einst und heute
« Antwort #3 am: 05. Februar 2014, 11:03:24 »

Um die von mir gestellte Frage selbst zu beantworten, ich hörte mal dass auch andere diese Luftfilterchen suchen (in der Hoffnung dass man in den anderen threads auch mal eine Antwort bekommt):

http://www.motomobil.com/chrom-luftfilter-v6-18-26l-135mm-zum-aufstecken-fuer-s,6071,49423130-8.html

Chrom Luftfilter V6 1,8-2,6l (Ø 135mm, zum Aufstecken, für "SOLEX DDIST"-Vergaser, ohne ABE)
passt auf meine PAITA34, hat eine zusätzliche Öffnung unten - aber keine Flansche für die Ventildeckel Entlüftung (falls man die bei den späten Bj. braucht)
Die Flansche zum Aufstecken kommen sehr scharfkantig/unbearbeitet, muss man nachdremeln wenn sie die Ansaugflansche vom Vergaser nicht zerkratzen sollen. Ein Gummi passt nicht dazwischen, die Passung ist eher eng. Mit Schraubschelle.
Gespeichert

Meyer Gerhard

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Antw:BMW V8 Motor einst und heute
« Antwort #4 am: 05. Februar 2014, 20:01:40 »

Hallo Frank,

die runden Luftfilter für unsere BMW waren von der Fa. Knecht. Sie passen von der
Aufnahme nur auf die Zenith-Vergaser, nicht auf die Solex. Es gab die Filter in 2 verschiedenen
Höhen. Die niedrigen für 503 und 507 und die höheren für die 502. Das kurze Röhrchen für
die Ventildeckel-Entlüftung kann man mittels einem Kupferröhrchen aus dem Sanitärhandel
doch promblemlos nach Bohren des passenden Loches an der Unterseite weich einlöten.

Mit genau diesen Überlegungen beschäftige ich mich zur Zeit. Werde aber auf den Bertone-
Motor eine Vergaserspinne für 2 Zenith-Vergaser aufbauen und die Siebe der Luftfilter auf
das Maß der 507-Filter kürzen.

Gruß, Gerd
Gespeichert

FrankM

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Antw:BMW V8 Motor einst und heute
« Antwort #5 am: 06. Februar 2014, 08:16:14 »

Hallo Gerd,
Warum baust Du den Bertone-Motor auf Zenith-Vergaser um?

Viele Grüße, Frank
Gespeichert

Meyer Gerhard

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Antw:BMW V8 Motor einst und heute
« Antwort #6 am: 07. Februar 2014, 20:10:36 »

Hallo Frank,

zu Deiner Frage möchte ich Dir mitteilen, daß ich seit 40 Jahren das Hobby BMW V8
betreibe und fast so lange einen kompletten Bertone-Motor in der Ecke stehen habe.
Diesen Motor will ich nun in einen 502 einbauen, den ich ebenfalls jetzt 30 Jahre,
ohne ihn je gefahren zu haben, besitze. Da ich in der Vergangenheit nur mit Zenith-Vergasern
zu tun hatte und mich damit bestens auskenne (Solex wäre für mich Neuland), kam der
Gedanke Zenith-Vergaser für den Motor zu nehmen. Eine passende Vergaserspinne
habe ich ebenfalls.

Bei diesen Überlegungen kommt hinzu, daß der große originale Luftfilter vom Bertone
zwar gut in dessen großen Motorraum passt, im 502 es aber zu Wärmeproblemen führen
kann, da die Kühlöffnungen hier bedeutend kleiner sind als beim Bertone und der Luftfilter
wie eine Glocke über dem Motor sitzt. Der schöne Werkzeugkasten passt dann ebenfalls nicht mehr rein.

So hatte ich anfangs vor, die Knecht-Luftfilter mit Aufnahmen für die ovalen Solex-Vergaser zu
versehen. Dazu hätte ich den Bertone-Filter zersägen, oder einen zweiten (schlechten) kaufen müssen. Damit würde ich mir viel zusätzliche Arbeit einhandeln.

Ich bin selbst gespannt, wie das hinhaut. Bis es soweit ist, wird noch einige Zeit vergehen.
Zuerst muß der Motor zerlegt werden und da mache ich mir Gedanken, ob die hohe
Kompression überhaupt sein muß.

Gruß, Gerd
 
Gespeichert

FrankM

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Antw:BMW V8 Motor einst und heute
« Antwort #7 am: 08. Februar 2014, 21:23:08 »

Hallo Gerd,
dann hoffe ich dass Dein Umbau klappt.

Mein Interesse an den "Sport"luftfilterchen ist eher neugieriger Natur. Mich stört, dass der originale Bertone-Luftfilterkasten den ganzen Motor verdeckt, eher aus optischen Gründen und wegen mangelnder Zugänglichkeit zu Wartungszwecke. Obwohl dieser mit seinem großen Querschnitt die Vergaser wohl besser beatmen dürfte.

Grüße, Frank
Gespeichert

Haefeli Paul

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 175
    • Profil anzeigen
    • Paul's Garage BMW Fan-Webseite
Antw:BMW V8 Motor einst und heute
« Antwort #8 am: 30. Juni 2015, 11:39:31 »

Es gibt Nachfertigungen dieser Knecht Luftfilter oval und runder Anschluss. http://www.bmw-v8-club.de/index.php/der-club/eratzteilbeschaffung/832-knecht-luftfilter-fuer-solex-paita-zb-bmw-v8
Gespeichert
Man hat nicht zuwenig Zeit: Man nutzt sie nur falsch. http://bmw.hweb.ch
 

Seite erstellt in 0.059 Sekunden mit 31 Abfragen.