BMW-V8-Club Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Um Zugang zum Club -Mitgliederbereich zu erhalten, sende mir nach dem registrieren ein E-Mail mit Deinem Loginname, Mitgliedernummer, Name, Vorname und Adresse an: webmaster@bmw-v8-club.de

Autor Thema: innenausstattung teppich  (Gelesen 2781 mal)

Glöckler Anton

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
innenausstattung teppich
« am: 02. Dezember 2009, 18:26:37 »

hallo bmw freunde kann mir jemand sagen ob beim 3200s Bj. 62 schon veleurteppiche verbaut waren oder ob es damals nur diese groben Schlingen gab? Gruß aus Ulm Anton
Gespeichert

Meyer Gerhard

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 153
    • Profil anzeigen
Re:innenausstattung teppich
« Antwort #1 am: 14. Dezember 2009, 20:02:12 »

Hallo Anton,

meines Wissens waren alle 8-Zylinder mit Veloursteppichen (Girloon Standard)  ausgestattet. Allerdings lag im gesamten vorderen Fußraum eine Gummimatte, die leider heute nicht mehr original erhältlich ist. Mit den
"groben Schlingen" (Haargarn-Bouclé) war der Kofferraum ausgekleidet und auf dem Boden lag eine Gummimatte.

Gruß, Gerd
Gespeichert

Kielmann Wilhelm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
  • das war halt noch Blech
    • Profil anzeigen
Re:innenausstattung teppich
« Antwort #2 am: 09. April 2012, 00:50:19 »

Stichwort Gummimatte.

Ich habe in meinem 502 noch die Original-Gummimatte durchgehend für den Fahrer-/Beifahrerfußraum. Diese hat natürlich deutliche Verschleißspuren, ist aber insgesamt noch brauchbar. 
Gibt es Tipps oder Erfahrungen, die Substanz der Gummibeschichtung des Trägergewebes mit einer Art Sprühgummi o.ä. zu restaurieren, ohne dass die Prägestruktur (incl. großem BMW-Logo in der Mitte) verloren geht?
Ich meine damit kein Gummipflegemittel, sondern einen echten Materialauftrag.

Die Gummimatte im Kofferraum ist wohl gleich aufgebaut, allerdings bei den meisten Fahrzeugen wohl noch ohne größeren Verschleiß.

Danke & Gruß an alle Tüftler und Wissenden!
Wilhelm Kielmann
Gespeichert

Meyer Gerhard

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 153
    • Profil anzeigen
Re:innenausstattung teppich
« Antwort #3 am: 12. April 2012, 16:11:54 »

Hallo,

ich habe bisher nicht gehört, daß es eine Möglichkeit
gibt, eine Gummibeschichtung auf die Matte aufzubringen.
Da die Matte nicht Plan ist, kann man sie auch nicht (falls
man eine in Reserve hat) vernünftig lagern. Selbst bei
guter Pflege mit Gummimilch, wird sie im Laufe der Jahre
in den Wölbungen brechen.

Eine Nachfertigung wird es sicherlich auch nicht geben,
da es zwei verschiedene Maße des Tunnels gab und
somit zwei verschiedene Maße der Matten.

Auf der anderen Seite verdammen viele die Gummi-
matten. Zwischen Matte und Boden kommt es leicht
zu einem feuchten Kleinklima, welches bei Teppich-
boden leichter wieder trocknet, so daß der Boden nicht
so schnell durchrostet.

Gruß, Gerd
Gespeichert

Kielmann Wilhelm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
  • das war halt noch Blech
    • Profil anzeigen
Re:innenausstattung teppich
« Antwort #4 am: 18. April 2012, 23:04:12 »

Danke Gerhard,

mit dem oft feuchten Klima unter der Matte hast du absolut recht. Da ist es sicher besser, auf den wohnlicheren Teppich zu vertrauen - wirkt auch vornehmer - und sie nur bei Oldtimertreffen der Originalität halber rein zu legen.
Immerhin bewegen wir unsere Oldies ja meist nur bei schönem Wetter, womit der Teppich eh geschont wird und der ursprünglich Zweck der Matte nicht gegeben ist.

In dem Punkt, dass die Matte immer brüchig wird, kann ich dir aber nicht zustimmen. Immerhin sieht die Matte im Kofferraum aus dem selben Material nach weit über 50 Jahren immer noch aus wie neu.

Nachgießen wäre sicherlich sehr aufwändig. Und trotzdem wäre die Matte dann nicht "original", sondern eine Nachfertigung - und das sicherlich bei minimaler Nachfrage.
(Man müßte wohl eine liegende Platte aus Buchenholz mit einer CNC-Maschine mit dem entsprechen Muster ausfräsen. Die Form könnte man ausgießen und am Ende des Gießvorgangs dazu eine Glasfasermatte o.ä. von oben miteindrücken. Last but not least mit einer Latte überschüssiges Gummi abziehen. Das Muster vorher zu programmieren bzw. von einer originalen Matte abzuscannen ist aber sicherlich auch eine Herausforderung. So stelle ich mir das zumindest als Laie vor...  ??? )

Ich werde mich trotzdem nach einer Möglichkeit umsehen, die originale Gummimatte aufzupeppeln.

Liebe Grüße
Wilhelm Kielmann
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.071 Sekunden mit 30 Abfragen.