Neuigkeiten:

Für neu registrierte Club-Mitglieder: Um Zugang zum Club -Mitgliederbereich zu erhalten, sende mir nach dem registrieren ein E-Mail mit Deinem Loginname, Mitgliedernummer, Name, Vorname und Adresse an: webmaster@bmw-v8-club.de

Leider sind alle Fotos bei der Übernahme ins neue Forum unwiderruflich gelöscht worden. Sollte jemand das entsprechende Foto zum Beitrag noch haben, kann er es gerne beim Beitrag über bearbeiten nochmals hochladen.

Hauptmenü
-Menü

Beiträge anzeigen

Dieser Abschnitt erlaubt es dir, alle Beiträge anzusehen, die von diesem Mitglied geschrieben wurden. Beachte, dass du nur Beiträge sehen kannst, die in Teilen des Forums geschrieben wurden, auf die du aktuell Zugriff hast.

Beiträge anzeigen-Menü

Beiträge - Klemens Ganz

#1
Hallo Karl-Heinz,
vielen Dank für deine Antwort. Wie ich auch schon erwähnt habe ist auch für mich der Spritverbrauch bei den wenigen gefahrenen Kilometern nicht entscheidend.
Es interessiert mich weil ich auch mal in einem Beitrag in unsererm Journal gelesen habe, das zumindest schon versucht wurde auch andere Vergasertypen einzusetzen.
Viele Grüße
Klemens
#2
Motor, Getriebe / Optimierung Benzinverbruch V8
28. April 2022, 21:00:44
Hallo allerseits,
ich habe hier mal ne Frage an die Mitglieder, die schon lange den V8 fahren. Auch bei mir ist, wie sicherlich bei der überwiegenden Mehrheit hier, der Spritverbrauch bei den wenigen gefahrenen Kilometer für den Unterhalt nicht der entscheidende Faktor. Mein Wagen verbraucht mit dem 120PS-Motor zwischen 15 und 18l, die 18 bei Stadtverkehr, ansonsten 15-16l.
Ich habe den Zenithvergaser so wie er serienmäßig bei Bj. 1959 verbaut wurde.
Jetzt meine Frage: hat schon jemand mal einen anderen Vergaser ausprobiert, ist das überhaupt möglich?  Gibt es Vergasermodelle für unsere V8, die knausriger mit dem Sprit umgehen?
Würde mich interessieren wenn das schon mal ausprobiert wurde, wenn möglich.
Ich freue mich über Rückmeldungen zu dem Thema!
Viele Grüße
Klemens
#3
Hallo Willi,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Da sind wirklich wertvolle Tipps dabei, denen ich nachgehen
werde. Ich interessiere mich für den schwarzen BMW 501A, der in der letzten Ausgabe unserer Clubzeitschrift inseriert ist. Es ist ein schöner Wagen
mit toller Historie, nur die Innenausstattung ist weder schön noch orginal, daher die Suche nach passenden Polsterstoffen.
Ich werde wie von dir vorgeschlagen auch Helmut Gold kontaktieren, vielleicht hat er ja schon eine Bezugsquelle ausfindig gemacht.

Herzliche Grüße
Klemens
#4
Hallo,
gibt es Nachfertigungen für den Polsterstoff beim 501A. Wenn ja,
welche Farben, rot, grau?
Bin für jeden Hinweis dankbar.
Viele Grüße
Klemens
#5
Suche Ersatzteile / Gummimatte vorne BMW 502
17. Oktober 2021, 18:26:20
Hallo, ich suche für den 502 vorne eine gut erhaltene Gummimatte ohne Risse.
Vielleicht hat ja jemand von euch noch was im Keller liegen?? ich denke nicht wenige
haben die Gummimatte vorne gegen Teppich getauscht.
Ich freue mich über Rückmeldungen.
Viele Grüße
Klemens
#6
Biete Fahrzeuge / Tausch V8 gegen 6-Zylinder
29. November 2020, 17:04:10
Hallo,
nach reiflicher Überlegung würde ich gerne meinen 501 V8 mit großem Webasto-Schiebedach incl. Windabweiser Webasto tauschen gegen einen 6 Zylinder der ersten Serie wenn möglich mit 72PS. Warum? Der frühe 6 Zylinder hat die ursprüngliche Form ohne großen Chromzierrat, fahren tu ich eh nie viel schneller wie 100kmh, ich liebe eher das entspannte dahingleiten über Landstraßen, das große Schiebedach brauch ich nicht wirklich da ich kein Offenfahrer bin. Lieblingsfarbe wäre rot, dann blau oder schwarz, kein grün. Mein Wagen ist gut beinander, er wird regelmäßig gefahren, hat den 3,2l mit 120PS, ist ohne Rost aber nicht perfekt und hat nen Wert irgendwo zwischen 36- und 40000Euro. Er ist blau und nächster TÜV ist Ende 2021. Natürlich gibt es Bilder falls das für jemand hier im Forum interessant wäre.
Ich suche einen wirklich guten, alltagstauglichen und wenn möglich orginalen Wagen.
Ist eine Idee, bitte Kontakt erstmal hier über das Forum und/oder meine
Handy-Nr.: 0176-53728463 
#7
Hallo Gerd,
ich habe in meinem Wagen eine Thyristorzündung, die Vorstufe zur vollelektronischen Zündung. Die Unterbrecherkontakte bleiben erhalten, die Zündung verringert die Abnutzung der Kontakte, außerdem bleibt die korrekte Einstellung lange erhalten und HF-Störungen, also Radio-Störungen, sind kein Thema mehr. Die Kontakte und auch der Kontaktabstand halten sehr lange, es gibt fast keinen Verschleiß. Sie war schon eingebaut, als ich den Wagen kaufte. Ich hab es gelassen, bis jetzt funktioniert sie gut.
Viele Grüße
Klemens
#8
Hallo, ich hab erst jetzt den Beitrag gelesen.....so sorry......ich hab da noch nichts gemacht, jetzt im Sommer knarzt er deutlich weniger wie im Winterhalbjahr.
Viele Grüße
Klemens Ganz
#9
Hallo, ich hab mir jetzt ein Stroboskop und ein Schließwinkeltester/Drehzahlmesser besorgt. Ich hab ihn auf etwas mehr als die 8Grad eingestellt, die Leerlaufdrehzahl auf 700 Umdrehungen eingestellt. Schließwinkel liegt bei knappen 30Grad.  1 Strich beim Zündverteiler vermute ich sind 2 Grad. Jedenfalls läuft er jetzt gut, ich werd mal noch schauen, ob er weniger Sprit
braucht.....
Viele Grüße
Klemens
#10
Hallo allerseits und vielen Dank für eure Erfahrungswerte und Tipps!
Ich habe bis jetzt den Wagen einmal im Jahr im Zuge laufender Wartungsarbeiten in der Werkstatt eines
Bekannten auch immer einstellen lassen. Er kennt den Wagen schon lange und kennt sich
gut aus mit klassischen Zündanlagen. Nur stellte ich dieses Jahr fest, das der Wagen eher zäh läuft, Vergaser
ist gut eingestellt und mit dem Verstellen der Frühzündung um 3 Markierungen nach links Richtung "Früh" läuft er wirklich gut, ich höre kein Motorklingeln oder sonstige auffallende Geräusche. Daher hatte ich mir halt nie für zuhause das nötige Gerät zum Einstellen der Zündung besorgt. Das werde ich jetzt aber tun, die Werkstatt ist auch nicht um die Ecke, und dann kann ich das selber machen. Ich werde dann das so machen wie von euch beschrieben, ne elektronische Zündung habe ich, Ventile sind eingestellt, Zündkontakte sind durch das Wirken der elektro. Zündung ohne Abbrand und richtig eingestellt. Ich werde den OT prüfen und bin dann gespannt was rauskommt. Ich werde es hier natürlich rückmelden. Eine Frage habe ich noch:betreffend die Markierungen beim Zündverteiler: 1 Strich bedeutet 2 Grad oder 1 Grad? Allen noch ein schönes Wochenende.
Viele Grüße
Klemens 
#11
Hallo, nach langer Zeit wieder mal eine Frage hier ans Forum. Mein 3,2l mit 120 PS wurde letztes Jahr von meiner Werkstatt
eigestellt, das ganze Programm, Ventile, Zündung, Vergaser. Seitdem läuft er etwas zäh, also ok, aber ich weiß das der Wagen mit dem Motor besser geht. Am Zündverteiler ist ja eine Skala zum Ablesen wo er steht. Da stand er in Richtung "Spät" 2 Striche von der Mitte. ich hab ihn 2 Striche Richtung "Früh" gestellt und er läuft bedeutend besser, Leerlauf ist besser, Beschleunigung ebenso, insgesamt läuft er ruhiger. Ich habe zur Zeit auch einen relativ hohen Spritverbrauch von 18l, vielleicht lag das auch an der Einstellung? Ich bin mir jetzt aber unsicher, ob ich den Zündverteiler einfach 4 Striche Richtung "Früh" verstellen kann ohne dem Motor zu schaden..?? Lt. Handbuch wird dieser Motor in der Grundeinstellung auf 8 Grad vor OT gestellt, bin mir aber nicht sicher ob das so ist und habe keine Stroboskoplampe um das zu überprüfen. Kann mir jemand dazu vielleicht einen Tipp geben? Danke.
Viele Grüße
Klemens
#12
Motor, Getriebe / Antw:Nochmal Thema Verbrauch
03. April 2020, 21:52:46
Hallo und danke für die Antwort. Ist ja ein toller Wert 14l, und das bei der 160PS-Maschine! Bei 14l
war meiner noch nie......
Grüße
Klemens
#13
Motor, Getriebe / Nochmal Thema Verbrauch
03. April 2020, 18:53:27
Hallo,
ich hab mir mal die Mühe gemacht was mein Barockengel mit 120PS-Maschine verbraucht. Vergaser ist überholt, alles eingestellt und der CO2-Wert liegt bei ca. 3-3,5 Prozent.
Ich komme momentan auf 16,5 bis 18l auf 100km. Muss aber sagen das hier in Heidelberg halt Stadtverkehr ist und ich ein bißchen fahren muss um ihn mal laufen zu lassen.
Mich interessiern die Werte von euch bei der 3,2l Maschine, wie sieht es da bei euch aus?
Viele Grüße und bleibt gesund!
Klemens
#14
Hallo allerseits,
mein Barockengel knarzt hinten wie altes Gebälk bei bestimmten Nickbewegungen, je nach Außentemperatur mal stärker, mal schwächer. Bei normalen Straßenunebenheiten eher nicht, muss schon etwas stärker sein. Liegts an den Federlaschen? Oder
Drehstäben? Rechts etwas stärker wie links. Er federt gut, die Stoßdämpfer recht neu. Vielleicht wissen die "alten Hasen" da was?
Viele Grüße
Klemens
#15
Mitglieder und Ihre Fahrzeuge / Antw:BMW 501/8
25. März 2020, 23:10:02
Heißt natürlich: Viele Grüße.....