Neuigkeiten:

Für neu registrierte Club-Mitglieder: Um Zugang zum Club -Mitgliederbereich zu erhalten, sende mir nach dem registrieren ein E-Mail mit Deinem Loginname, Mitgliedernummer, Name, Vorname und Adresse an: webmaster@bmw-v8-club.de

Leider sind alle Fotos bei der Übernahme ins neue Forum unwiderruflich gelöscht worden. Sollte jemand das entsprechende Foto zum Beitrag noch haben, kann er es gerne beim Beitrag über bearbeiten nochmals hochladen.

Hauptmenü
-Menü

Beiträge anzeigen

Dieser Abschnitt erlaubt es dir, alle Beiträge anzusehen, die von diesem Mitglied geschrieben wurden. Beachte, dass du nur Beiträge sehen kannst, die in Teilen des Forums geschrieben wurden, auf die du aktuell Zugriff hast.

Beiträge anzeigen-Menü

Themen - Ronald de Beijer

#1
Motor, Getriebe / Original Motor Bertone 41363
25. April 2018, 00:06:02
Hallo zusammen,

Seit eine Wochen habe ich habe angefangen mit den Restauration von meinen Bertone den ich seit 2007 besitze.
Der hat aber leider nicht mehr die original-Motor.

Das Fahrgestelnummer von den Bertone ist 76328, das Karosserienummer ist 240324 (auch 4 kleiner als die Fahrgestelnummer).
In ein altes Register habe ich gefunden das die original-motor das Nummer 41363 hat.

Den Motor ist aber nicht mehr dabei. Aber vielleicht ist jemand jemals auf diesen Motor gestoßen?

Alle Infos sind willkommen.

Viele Gruße,
Ronald de Beijer.
#2
Hallo BMW Freunde,

Seit eine Woche bin ich ein Neu Mitglied Ihres schönes Club und ich habe angefangen mit den Restauration von meinen Bertone den ich zeit 2007 besitze (76328). Die Farbe ist Silber metallic (Polaris?) und ich bin noch auf der Suche nach die Originalfarbe. (Die Farb – Typologie habe ich schon durchsucht).
Die Innenseite (auch Motorraum) ist Schwarz.

Weis jemand hier ob eine Motorraum Schwarz sein kann, mit eine anderen außen Färbe?
Und es scheint das es verschiede Polaris Farben gibt, z.b. Polaris (uni?), Polaris met., Polaris Neu usw. Polaris ist aber nicht auf der (kurze) Liste des originalen 3200 CS Farben?

Mit freundlichen Grüßen,
Ronald de Beijer.