Neuigkeiten:

Für neu registrierte Club-Mitglieder: Um Zugang zum Club -Mitgliederbereich zu erhalten, sende mir nach dem registrieren ein E-Mail mit Deinem Loginname, Mitgliedernummer, Name, Vorname und Adresse an: webmaster@bmw-v8-club.de

Leider sind alle Fotos bei der Übernahme ins neue Forum unwiderruflich gelöscht worden. Sollte jemand das entsprechende Foto zum Beitrag noch haben, kann er es gerne beim Beitrag über bearbeiten nochmals hochladen.

Hauptmenü
-Menü

Beiträge anzeigen

Dieser Abschnitt erlaubt es dir, alle Beiträge anzusehen, die von diesem Mitglied geschrieben wurden. Beachte, dass du nur Beiträge sehen kannst, die in Teilen des Forums geschrieben wurden, auf die du aktuell Zugriff hast.

Beiträge anzeigen-Menü

Beiträge - hddmax

#1
Hallo Kollegen

Da Ich oder besser der 501er Diff-Öl am Kugelzapfen der Hinterachse verliert,
muss Ich die Manschette "149" wechseln

Problem 1: ich bekomme den Konus nicht gelöst, nicht mit allen Mitteln die mir zu Verfügung stehen.  :(

Problem 2: woher bekomme ich eine ähnliche Manschette, vielleicht hat ja die schon wer getauscht und weis
welchen Ersatz man verwenden kann. (Ich tendiere in Richtung Lenkmanschette).

Wer hat vielleicht das Werkzeug WC22 und könnte es mir leihen ?

vielen lieben Dank Harald


#2
hier noch die Anleitung zum Distanzieren
#3
Nun ja
wenn du ein Hohnwerkzeug hast, würde Ich es mal mit hohnen probieren.
Neukaufen geht dann noch immer  ;)
#4
Vielleicht hilft dir das weiter

http://www.oldtimerforum.at/showthread.php?tid=952&pid=10502#pid10502

die Anzugsmomente stehen im Reparaturhandbuch  ;)

und nicht vergessen die Kipphebelwelle RICHTIG distanzieren !!!
(neue Kopfdichtung = neu Ausdistanzieren)
http://www.oldtimerforum.at/showthread.php?tid=952&pid=5124#pid5124
#5
Suche Ersatzteile / Antw:Bertone Gebläsemotor
14. Juni 2020, 19:01:19
Hallo Klaus

Ich habe meinen repariert aber nicht mehr eingebaut.
am besten nimmst du einen 120mm PC Lüfter, der ist super leise, braucht nur einen Bruchteil Strom,
und kostet fast nichts.

Ich kann dir am Wochenende aber meinen gerne abmessen.
lg
#6
Karosserie und Fahrwerk / Antw:Bordwerkzeug
07. April 2020, 16:58:12
Hmmm

da gehören doch die Ersatz Standgasdüsen rein , oder ?  ??? ???
#7
ja Ich wäre auch noch an 2 Stk interessiert
von der frühen Ausführung  ???

#8
Also Ich habe das Problem einfach mit einem passenden O-Ring gelöst :)
#9
Karosserie und Fahrwerk / Antw:Radlager hinten
07. August 2019, 18:50:18
da gebe Ich dem Gerd recht
das Lager 36 hat einen Blechring
Ich habe den auf der Drehbank abgedreht und ausgepresst
dann kann man den auf das neue Lage aufpressen

lg Harald
#10
Hallo

entspricht die Verbreiterung ev. dieser hier ?

http://www.oldtimerforum.at/showthread.php?tid=1081&pid=6135#pid6135

lg Harald
#11
Motor, Getriebe / Antw:Lüfterflügel
15. Juli 2019, 16:53:21
Da hat es einmal eine Kundendienst Anweisung gegeben die
Wasserbohrung im Ölkühler zu vergrößern.
Ich glaube von 6 mm auf 8 mm
#12
Motor, Getriebe / Antw:Lüfterflügel
12. Juli 2019, 07:40:14
Hallo
Ich möchte hier jetzt auch meine Erfahrungen bekanntgeben.

Wir sind jetzt ca. 20.000 km in 5 Jahren gefahren. (2,6er)
anfangs immer mit Hitze Probleme, die ich Schritt für Schritt ausgemerzt habe.
jetzt können wir auch bei 35°C im Stau stehen ohne das der Motor überkocht.
max 85°C. :) :)

Schritt 1: Kühler Hochleistungsnetz eingebaut (der alte hatte nur noch 20% Durchgang)
Schritt 2: 71°C  Thremostat
Schritt 3: Kühlerdeckel mit 1 Bar
Schritt 4: Ölkühlerbohrung aufgebohrt
Schritt 5: Lüfterflügel vom 3,2er
Schritt 6: Vergaser und Zündung richtig einstellen (man glaubt nicht wie sich das Temperatur technisch auswirkt)
Schritt 7: Motorüberholung mit Buchsen ziehen und Wasserkästen reinigen

lg Harald
#13
Hallo
hast du schon mal den Vergaser Ultraschall gereinigt ?
überprüfe auch die Beschleunigerpumpe.
lg
#15
Ui Ui Ui
da hast du Glück gehabt das dein Schleifring das ausgehalten hat. :P
der hätte vorher demontiert gehört.