Neuigkeiten:

Für neu registrierte Club-Mitglieder: Um Zugang zum Club -Mitgliederbereich zu erhalten, sende mir nach dem registrieren ein E-Mail mit Deinem Loginname, Mitgliedernummer, Name, Vorname und Adresse an: webmaster@bmw-v8-club.de

Leider sind alle Fotos bei der Übernahme ins neue Forum unwiderruflich gelöscht worden. Sollte jemand das entsprechende Foto zum Beitrag noch haben, kann er es gerne beim Beitrag über bearbeiten nochmals hochladen.

Hauptmenü

Verstopfte Benzinleitung / Tank

Begonnen von ThAmadori, 26. Juli 2022, 13:27:08

« vorheriges - nächstes »

ThAmadori

Hallo zusammen. Nachdem ich für meinen geerbten 502 nun die fehlenden Teile (das war das Benzinrohr von der Pumpe zum Vergaser) organisiert und den Vergaser überholen habe laufen lassen, taucht auch schon die nächste Hürde auf......

Anscheinend ist die Verbindung vom Tank zur Pumpe "dicht"...

Das Fahrzeug stand fast 20 Jahre vollgetankt in der Garage. Einen Benzinfilter habe ich jetzt nicht finden können (jedenfalls zwischen Pumpe und Vergaser nicht).

Folgendes konnte ich bereits ausschließen:

-Benzinhahn ist offen
-Benzinpumpe arbeitet (alternativ wurde eine elektrische zwischengeschaltet)
-Tank ist voll


Auch Ansaugversuche von Benzin sind fehlgeschlagen, analog das (vorsichtige beaufschlagen mit Druckluft aus einer Ballpumpe. Die Leitung ist vollständig dicht. Meine Fragen wären:

Sitzt zwischen Pumpe und Tank noch ein Filter, der sich zugesetzt haben kann ? Und kannes sein, dass sich im Tak / der Leitung irgendwas abgelagert hat was den Zufluss versperrt bzw. hat da jemand von euch schon Erfahrungen mit (erfolgreicher....) Beseitigung ? Kann man da z.B. hinter der Pumpe mit einem Draht durch (wenn da kein Filter ist....) ?


Besten Dank schonmal für die Antworten, vielleicht kann ich das Gute Stück bald aus der Garage Fahren.




Karlheinrich Meisel

Hallo,
handelt es sich noch um das 20 Jahre alte Benzin? Da kann es zu allerlei Problemen kommen, nicht zuletzt durch bakteriellen Abbau und entsprechende Schleimbildung. Ich würde das Problem folgendermaßes einkreisen: 1. Nach der mechanischen und vor der elektrischen Benzinpumpe mit einem Schlauch aus einem Kanister mit frischen Benzin einen Startversuch machen. Dann 2. die mechanische Benzinpumpe mit einbeziehen, d.h. vor der mechanischen Benzinpumpe und nach der Benzinleiteung vom Tank nach vorne ansaugen, zuletzt den kompletten Strang einbeziehen. So kannst Du sehen, wo das System verstopft ist. Wäre einfach, den Tank zu entleeren, wenn die elektrische Benzinpumpe fördern würde. Dann könntest Du das alte Benezin einfach in einen Kanister pumpen und langsam in einem Rasenmäher o.ä. verbrauchen.
Gruß KH
BMW 2600 L, Bj. 4/1963, Pazifikblau

ThAmadori

Hallo KH,

die Leitung ist definitiv hinter der mechanischen Pumpe und dann irgendwo in Richtung Tank zu. Die Leitungen von der Pumpe zum Vergaser sind alle sauber und durchgängig. Ein entleerter Tank bringt erstmal auch recht wenig, da irgendwo auf dem Weg dahin die Leitung zu ist. Entleeren werde ich ihn aber wohl schon. Mein Rasenmäher freut sich schon auf 70 Liter Sprit....


Aber wie bekomme ich die Leitung sauber und sitzt auf dem Weg zum Tank noch ein Filter ? evtl in der Nähe des Benzinhahns ? gefunden habe  ich nichts. wenn da kein Filter ist , könnte ich die Leitung ja mit einem Draht durchstoßen.....aber ich will auch nichts kaputt machen.

Karlheinrich Meisel

Hallo,
also mein 2600L vom Baujahr 1963 hat da keinen Filter, allerdings auch keinen Benzinhahn bzw. Umsteller auf Reserve. Wenn ich mich richtig erinnere(es ist schon einige Zeit her, dass ich sie zerlegt habe), befindet sich in der mechanischen Pumpe ein kleines Sieb bzw eine Filterfläche. Die hatte ich im Verdacht, daher mein Vorschlag, vor und hinter der Pumpe zu prüfen. Aber wenn Du sicher bist, dass es daran nicht liegt, kann es nur die Leitung selbst sein. Kannst Du sie an dem Abstellhahn abschrauben um zu prüfen, ab sie bis dahin schon zu ist oder erst danach?
Gruß KH
BMW 2600 L, Bj. 4/1963, Pazifikblau

ThAmadori

Hallo,

die Mechanische Pumpe habe ich erstmal "abgeklemmt" und Pumpe mit der elektrischen dran vorbei. Vor dem Vergaser habe ich noch einen Filter installiert, damit ich mir keinen Dreck reinziehe...
Ich werde wohl wie vorgeschlagen versuchen den Hahn rauszubauen und dann mal in beide Richtungen zu sondieren.... Ich hoffe dass mir wenigstens der Ausbau des Tanks erspart bleibt. Freude kommt da nicht so richtig auf, da das gute Stück in einer Garage gegen das Gefälle steht und ich erst wirklich Platz an den Seiten zum Arbeiten habe , wenn er draussen steht. Und mit per Bypass gefüllten Schwimmerkammern aus einem Kanister (dann läuft er) komme ich da auch nicht raus....