BMW-V8-Club Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Um Zugang zum Club -Mitgliederbereich zu erhalten, sende mir nach dem registrieren ein E-Mail mit Deinem Loginname, Mitgliedernummer, Name, Vorname und Adresse an: webmaster@bmw-v8-club.de

Autor Thema: Umweltplakette für Ausländer  (Gelesen 3400 mal)

Haefeli Paul

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 167
    • Profil anzeigen
    • Paul's Garage BMW Fan-Webseite
Umweltplakette für Ausländer
« am: 05. April 2008, 15:50:17 »

Hallo,
kann mich vielleicht jemand aufklären, wie dies bei euch, in Detuschland mit der Umweltplakette ist.

Müssen Die Ausländer auch eine solche Plakette haben?
Wenn ja, wo bekommt man diese?  ???
Oder dürfen wir ohne Plakette nicht in die Städte reinfahren?

Besten Dank
Paul Häfeli
Gespeichert
Man hat nicht zuwenig Zeit: Man nutzt sie nur falsch. http://bmw.hweb.ch

Dr. Michael R. Bär

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
    • Hobby oder Besessenheit?
Re: Umweltplakette für Ausländer
« Antwort #1 am: 05. April 2008, 22:21:23 »

Hallo Paul, ich poste Ihnen (oder Dir ?)  mal die entsprechende Antwort aus meinen parallel besuchten Foren:

Lieber Herr NN,
da haben Sie ein äußerst wichtiges Problem angesprochen.
Laut der Bundesrat-Drucksache 819/07 vom 14.11.2007 (also noch ganz heiß aus der Druckmaschine) sind auch Oldtimer aus anderen Staaten (nur EU-Mitgliedstaaten, EWR-Mitgliedstaaten (dies ist m.E. die Schweiz) und die Türkei) von Fahrverboten ausgenommen. Voraussetzung ist, so wörtlich, daß diese Fahrzeuge "gleichwertige Anforderungen erfüllen wie deutsche Oldtimer". Das bedeutet natürlich auch, daß das 30-Jahre-Kriterium eingehalten werden muß. Die abweichenden Vorschriften anderer Staaten werden hier nicht herangezogen.
Quelle: Verordnung zur Änderung der 35. BImSchV (Bundesimmissionsschutzverordnung)

Mit fröhlichen Oldtimer-Grüße von Ihrem
Matthias Gerst von TÜV SÜD 


Eine Plakette ist hierfür NICHT erforderlich.

Bei einem unter dreißig Jahre alten Fahrzeug MUß eine Plakette angefordert werden, es soll über die Voraus-Zusendung der Fahrzeugpapiere in Kopie an die Zulassungsstelle des zu besuchenden Ortes funktionieren -wobei die Plakette i. Allgem. überall gilt und beantragt werden darf.

Soll mancherorts sogar online möglich sein!

Bleibt die Frage, ob die bspw. in der Schweiz zugelassenen Autos auch in den Abgaswerten mit den typgleich in Deutschland verkauften identisch sind. Sonst hat nämlich die Zulassungsstelle ein Problem bei der Findung der Schlüsselnummer.

Alles Murks, so wie Gabriel (nicht der Erzengel, sonder der SCHERZengel, momentan unser Umweltminister, auch die Ethanolanreicherung wieder zurückzog.
Sachverstand hat DER nicht, nur ein wahrhaft dickes Fell.

HTH und schönen Sonntag
Michael Bär
      
 
Gespeichert
Wer Oldie fährt, lebt nie verkehrt, weil er immer einen Händler nährt.... ;)

Haefeli Paul

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 167
    • Profil anzeigen
    • Paul's Garage BMW Fan-Webseite
Re: Umweltplakette für Ausländer
« Antwort #2 am: 06. April 2008, 12:26:57 »

Besten Dank Michael (wir können von mir aus gerne beim Du bleiben).

Bei den Oldtimern ist mir dies noch verständlich, da wir keine Plakette benötigen. Aber bei den Fahrzeugen unter 30 Jahren, macht mir dies schon etwas Kopfzerbrechen.

Die Schlüsselnummer, welche Ihr in Deutschland im Fahzeugausweis habt, gibt es bei uns in der Schweiz, in dieser Form nicht. Wir haben eine Typengenehmigung (Typenscheinnummer) und soviel ich weiss, passt diese in keiner Weise auf Eure Schlüsselnummer.

Beispiel:
1. Ich komme spät abends oder an einem Wochenende in einer Stadt an und suche mein Hotel zum Übernachten. Muss ich jetzt noch den TÜV aufsuchen? Dieser hat bestimmt die ganze Nacht und auch am Wochenende offen und ist ab der Autobahnausfahrt beschildert.  :'(

2. Ich will einen Teilemarkt oder sonstige Ausstellung besuchen, komme früh am Morgen in der Stadt an. Stehe ich dann vor einer Plakettenwarntafel? Darf ich durchfahren oder soll ich gleich wieder umkehren? Ich nehme an, in Zukunft wird jeder Veranstalter, die Leute an der Autobahn mit einem Shuttlebus abholen.  ;)

Da ist es bei uns in der Schweiz doch noch einfach mit der Autobahnvignette. Die bekomme ich an jeder Tankstelle und an jedem Autobahnzollamt.
Wie es aussieht muss man sich vor einer Auslandfahrt mind. 2 -3 Monate im Voraus erkundigen, welche Sondervorschriften im Zielland gelten.
Ich würde gerne einmal in der Schweiz eine Umfrage machen, wer über diese Umweltplakette für Ausländer Bescheid weiss.

Viele Grüsse auch an Gabriel (SCHERZengel)
Paul


TÜV-Süd war das richtige Stichwort. Unter folgendem Link habe ich meine Antwort erhalten:
http://www.tuev-sued.de/auto_fahrzeuge/feinstaub-plakette/feinstaubplakette_ausland
Da gibt es auch ein Bestellformular für die Plakette. Für Euro 15.-- wird diese sogar nach Hause gesandt. Dann kommen nur noch die hohen Kosten für die Auslandüberweisung dazu. Holt man die Plakette ab, kostet Sie Euro 5.--
« Letzte Änderung: 06. April 2008, 12:45:26 von Haefeli Paul »
Gespeichert
Man hat nicht zuwenig Zeit: Man nutzt sie nur falsch. http://bmw.hweb.ch

Dr. Michael R. Bär

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
    • Hobby oder Besessenheit?
Re: Umweltplakette für Ausländer
« Antwort #3 am: 06. April 2008, 20:50:34 »

Hallo Paul,

1. Ich komme spät abends oder an einem Wochenende in einer Stadt an und suche mein Hotel zum Übernachten. Muss ich jetzt noch den TÜV aufsuchen? Dieser hat bestimmt die ganze Nacht und auch am Wochenende offen und ist ab der Autobahnausfahrt beschildert. 

Ja leider, ohne Plakette darfst Du nicht einfahren... >:( , wenn Du Glück hast, findest Du eine Werkstattkette, die 24-Stunden-Dienst macht. Wobei es aber immer das Problem bleibt, für Dein <30-J-Fahrzeug die entsprechende Schlüsselnummer zu finden, die es erlaubt, eine Plakette zuzuteilen. Wenn die Modelle identisch ausgeliefert worden sind, geht's ja noch, wenn aber länderspezifische Motoreinstellungen vorliegen, wird's ein Chaos >:(

2. Ich will einen Teilemarkt oder sonstige Ausstellung besuchen, komme früh am Morgen in der Stadt an. Stehe ich dann vor einer Plakettenwarntafel? Darf ich durchfahren oder soll ich gleich wieder umkehren? Ich nehme an, in Zukunft wird jeder Veranstalter, die Leute an der Autobahn mit einem Shuttlebus abholen.   

Genau so ist es, die Einfahrt in eine Feinstaubzone ist ohne Plakette verboten und bußgeldbewehrt, ohne Ausnahme bis auf Fahrzeuge mit H-Kennzeichen (deutscher Provenienz) oder ausländische >=30 Jahre, eine deutsches Auto MUß das H-Kennzeichen haben, es darf nicht automatisch einfahren, wenn es 30 Jahre alt wird.... 

Dieser Schwachsinn ist ja der Grund, weshalb die Feinstaubfahrverbotszonen solch eine Wut hier auslösen, nicht nur ganze Orte fallen darunter, manchmal sogar nur Teile von Ortsteilen.  Am Besten. man googlet sich vor Fahrtantritt über den Feinstaub in der Durchfahrts- und Zielregion durch.
Autobahnen und Fernstraßen sollen  angeblich außen vorbleiben, damit der Überregionalverkehr nicht auf Bahntransport angewiesen ist ;) ::) :o

Was DAS alles für betroffene Bewohner oder Kleingewerbetreibende heißt, die wirtschaftlich nicht in der Lage sind, sich nach jedem Ökopolitikerpups ein neues vorschriftsgemäßes Auto zu kaufen, kann man sich ja leicht vorstellen......


Am deutschen Feinstaubwesen wird die Welt noch genesen - der deutsche Musterschüler-Michel macht sich wieder global lächerlich!

Bald traut sich kein Ausländer mehr mit dem Auto über die Grenze....

Mich(a)el


Gespeichert
Wer Oldie fährt, lebt nie verkehrt, weil er immer einen Händler nährt.... ;)
 

Seite erstellt in 0.055 Sekunden mit 38 Abfragen.