BMW-V8-Club Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Um Zugang zum Club -Mitgliederbereich zu erhalten, sende mir nach dem registrieren ein E-Mail mit Deinem Loginname, Mitgliedernummer, Name, Vorname und Adresse an: webmaster@bmw-v8-club.de

Autor Thema: Federhebellasschen  (Gelesen 109 mal)

Toni van Popta

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
    • Profil anzeigen
Federhebellasschen
« am: 18. April 2019, 10:39:18 »

Hallo Freunde,

Was mich noch trennt um bei meiner Bertone von einer Rohkarrosse zu sprechen ist die Hinterachse, die nur noch an den Lasschen hängt. Zwar unterstützt vom Getriebeheber.
Das Lösen der Muttern ging flott, aber auch mit einem ordentlichen Kukko-Zieher nach einer langen Wartezeit mit Caramba und MAPP-Gas als Nachtisch will die Achse (noch) nicht raus.
Gibt es noch einen guten Trick?

Danke im Voraus,
Toni
Gespeichert
Eine Restaurierung ist ein Triumph von Vision über Wirtschaft

Karlheinrich Meisel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
    • Profil anzeigen
Antw:Federhebellasschen
« Antwort #1 am: 18. April 2019, 11:04:46 »

Ich benutze in solchen Fällen nicht Caramba, WD 40 oder ähnlich leicht verdampfende Materialien, sondern Fluid Film A. Das Zeug hat ein sehr hohes Kriechvermögen. Ich wüde das 2 bis 3 Tage einwirken lassen und dann mal sehen. Bisher habe ich damit alle Schrauben rausbekommen, die mit anderen "Rostlösern" nicht rausgingen.. Das Zeug gibt es bei www.korrosionsschutz-depot.de

Gruß KH
Gespeichert
BMW 2600 L, Bj. 4/1963, Pazifikblau

Toni van Popta

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
    • Profil anzeigen
Antw:Federhebellasschen
« Antwort #2 am: 18. April 2019, 11:15:46 »

Hallo Karlheinrich,

Danke für den Tipp. Ich kenne Fluidfilm, weil mein Volvo Amazon-Mann hier in Holland unserer Importeur ist. Ich hab sogar noch eine kleine Flasche auf Lager und werde es heute mal probieren.
Du kriegst nach Ostern Bescheid.

Gruß,
Toni
Gespeichert
Eine Restaurierung ist ein Triumph von Vision über Wirtschaft

Stefan Wallenko

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
    • Profil anzeigen
    • wallenko.at
Antw:Federhebellasschen
« Antwort #3 am: 18. April 2019, 13:00:47 »

Warum lässt du die Laschen nicht einfach drauf und baust alles ab, dann hast du mehr Zeit und kommst besser dazu?

Gespeichert
B-Säule? Wozu??
BMW 3200 CS

Toni van Popta

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
    • Profil anzeigen
Antw:Federhebellasschen
« Antwort #4 am: 18. April 2019, 14:20:44 »

Hallo Stefan,

Die Lasschen sind einfach hin. Ich komme jetzt, wo das Auto auf die Hebebühne steht besser dran nach meinem Geschmack.
Wenn es nicht gelingen sollte, befolge ich Deine Lösung.
Wie steht es übrigens bei Dir?

Viele Grüße,
Toni
« Letzte Änderung: 01. Mai 2019, 17:01:05 von Toni van Popta »
Gespeichert
Eine Restaurierung ist ein Triumph von Vision über Wirtschaft

Stefan Wallenko

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
    • Profil anzeigen
    • wallenko.at
Antw:Federhebellasschen
« Antwort #5 am: 30. April 2019, 20:58:44 »

Hallo Stefan,
...
Wie steht es übrigens bei Dir?

Viele Grüße,
Toni
Hallo Toni,
sorry für die späte Antwort. Danke es läuft richtig gut, die Spenglerarbeiten sind bald fertig, im September wird lackiert.
Schöne Grüße, Stefan
Gespeichert
B-Säule? Wozu??
BMW 3200 CS

Toni van Popta

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
    • Profil anzeigen
Antw:Federhebellasschen
« Antwort #6 am: 30. April 2019, 21:43:00 »

Das freut mich richtig Stefan,

Bald wieder eine auf die Strasse!
Meine Federlasschen sind immer noch nicht locker aber ich bleib dran.

Gruss,
Toni
Gespeichert
Eine Restaurierung ist ein Triumph von Vision über Wirtschaft

Toni van Popta

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
    • Profil anzeigen
Antw:Federhebellasschen
« Antwort #7 am: 01. Mai 2019, 16:58:26 »

Hallo allerseits,

Nur mal eben eine kleine Rückmeldung. Ein richtiger Autofreund und ich haben am Morgen die Achse frei gemacht und entfernt.
Dies wurde ermöglicht von einem (diesmal) richtig bemessenen Zieher von Baldur und einem selbst angefertigten Spanngerät damit die Backen nicht auseinanderweichen konnten.
Das Ganze auf Zug gebracht, ein wenig Hitze von Rothenberger und mit einem lauten Knall war es geschehen. Zwei kräftige Männer (Ko und ich also) haben die Achse dann auf den Boden gelegt wo sie auf weitere Pflege wartet.
Gespeichert
Eine Restaurierung ist ein Triumph von Vision über Wirtschaft
 

Seite erstellt in 0.091 Sekunden mit 38 Abfragen.