BMW-V8-Club Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Um Zugang zum Club -Mitgliederbereich zu erhalten, senden Sie ein E-Mail mit Ihrem Loginname, Mitgliedernummer, Name, Vorname und Adresse an: webmaster@bmw-v8-club.de

Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: 18. September 2017, 22:38:59 
Begonnen von Toni van Popta - Letzter Beitrag von Toni van Popta
Hallo Paul,

Ich weiss es und die Bilsteins sind viel billiger. Aber ich hab diese Dinge Anfang des Jahres von Herrn Boettinger in Stuttgart gezeigt bekommen und dann war die obere Hälfte aus Kunststoff.
Ausserdem sind die Koni's immer nach zu stellen und halten damit auf Lebenszeit.

Viele Grüße,
Toni

 2 
 am: 18. September 2017, 22:00:22 
Begonnen von Toni van Popta - Letzter Beitrag von Haefeli Paul
Hallo Toni,
schau mal hier: http://www.bmw-v8-club.de/index.php/der-club/eratzteilbeschaffung/678-bilstein-stossdaempfer-fuer-die-fahrzeuge-bmw-501-502-503-507-3200cs

Soviel ich mich erinnere haben meine Dämpfer kein Plastik bin mir da aber nicht mehr sicher.
Ob diese Dämpfer wieder Lieferbar sind, weiss ich nicht. Waren einmal Ausverkauft. Jedenfalls habe ich keine € 1300.-- bezahlt.

Gruss Paul

 3 
 am: 18. September 2017, 21:34:43 
Begonnen von Toni van Popta - Letzter Beitrag von Toni van Popta
Liebe V8-Freunde,

Wo meine Bertone Karrosseriemäßig noch ernsthaft in Ordnung ist, kann dies nicht von den Stoßdämpfer behauptet werden.
Die sind verrostet und lecken überall. Weg damit.
Original war Fichtel & Sachs oder Koni. Bilsteins gab es damals nicht, so ist mir klar gemacht.
Die Bilsteins für die V8-Reihe hab ich auf die Retro-Classics in Stuttgart gesehen und da ist Plastik dran. Nein also!
Herr Konrad Steudter (Poohl Power) fertigt mit langjähriger Erfahrung Koni Stoßdämpfer an. Kostenpunkt um die € 1300,00.
Nein, nicht pro Stück sondern pro Satz.
Leider hört er im 66-jährigen Alter am Ende des Jahres auf mit seiner Tätigkeiten. Er kann jetzt aber noch welche herstellen, also wer möchte der soll sich schnell dazu entschieden. Es ist nämlich unklar ob die Firma in 2018 weitergeführt wird.
Vielen Dank an dem Wolfgang Niefanger der mir die originale Entwurfszeichnungen von F&S besorgt hat.

Grüße,
Toni

 4 
 am: 18. August 2017, 09:59:00 
Begonnen von Klemens Ganz - Letzter Beitrag von hddmax
die Riemenscheibe hat 46mm und der Simmering braucht 45mm

hier die ganze Story:

http://www.oldtimerforum.at/showthread.php?tid=952

 5 
 am: 18. August 2017, 09:56:49 
Begonnen von Peterb - Letzter Beitrag von hddmax
das ist richtig  :D :D

 6 
 am: 18. August 2017, 09:49:15 
Begonnen von Peterb - Letzter Beitrag von Jochen Schurer
hab hier im Forum irgendwo gelesen, das "Als Kupplungsscheiben für BMW V8-Fahrzeuge kann man auch die des BMW 2000 TI verwenden, die baugleich sind."

 7 
 am: 18. August 2017, 09:48:00 
Begonnen von Klemens Ganz - Letzter Beitrag von Jochen Schurer
Hallo HDDmax,
was ist genau mit Riemenscheibe abdrehen gemeint?
Kann mir gerade nicht vorstellen, dass außer dem Glattschleifen der Borgmann-Riffelung noch etwas machen muss.
Viele Grüße

 8 
 am: 16. August 2017, 19:47:34 
Begonnen von Klemens Ganz - Letzter Beitrag von Klemens Ganz
Danke für die Infos,
werde ich für nächstes Jahr auch mal vornehmen, meiner tröppelt auch leicht, aber ich schau jetzt erst mal,
wie das Mittel, das gerd empfohlen hat, bei meinem wirkt....!
Grüße
Klemens

 9 
 am: 16. August 2017, 19:15:22 
Begonnen von Klemens Ganz - Letzter Beitrag von Jochen Schurer
Hallo Zusammen,
ja das stimmt natürlich die Kurbelwelle muss glatt geschliffen werden, was bei mir schon der Fall war, leider wurde der Simmering damals vom Vorgänger aufgeschnitten und mit zu viel Kit reingeklebt, weshalb er vermutlich etwas verformt war..

 10 
 am: 16. August 2017, 18:19:26 
Begonnen von Klemens Ganz - Letzter Beitrag von hddmax
KW ausbauen, schleifen lassen
Riemenscheibe abdrehen lassen

und alles wieder zusammenbauen  ;D

Seiten: [1] 2 3 ... 10

Seite erstellt in 0.072 Sekunden mit 18 Abfragen.