BMW-V8-Club Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Um Zugang zum Club -Mitgliederbereich zu erhalten, senden Sie ein E-Mail mit Ihrem Loginname, Mitgliedernummer, Name, Vorname und Adresse an: webmaster@bmw-v8-club.de

Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: 17. Juli 2017, 19:21:24 
Begonnen von Peterb - Letzter Beitrag von Peterb
Hallo Paul,
danke für die rasche Antwort, dachte wohl, dass es einen Stammtisch im Rhein-/Maingebiet gibt, aber dem ist wohl nicht so  :(. Bei einem Oldtimer Treffen in Bad Schwalbach am vorvergangenen WE traf ich einen Herrn (Name leider unbekannt) der in BS wohnt und ebenfalls Besitzer eines 502 ist (den er allerdings verkaufen möchte), der mir sagte, dass es wohl noch zwei weitere Barockengel in unserer Region gibt, vielleicht sollten wir unseren eigenen Stammtisch starten  ;)....
Wie gesagt bin ich auch an einer vernünftigen Werkstatt interessiert, die mir mein Wägelchen technisch auf Vordermann bringt, optisch ist er schon sehr gut. Wenn jemand in der Region Rhein-/Main- jemanden kennt der jemanden kennt....
Danke & Gruß
Peter

 2 
 am: 17. Juli 2017, 18:35:21 
Begonnen von Peterb - Letzter Beitrag von Haefeli Paul
Hallo Peter,
die Stammtische finders Du hier: http://www.bmw-v8-club.de/index.php/der-club/stammtische

 3 
 am: 17. Juli 2017, 17:36:05 
Begonnen von Peterb - Letzter Beitrag von Peterb
Guten Tag zusammen,
gestattet mir mich vorzustellen, mein Name ist Peter und ich wohne in der Wiesbadener / Taunussteiner Gegend. Seit etwa zwei Monaten bin ich stolzer Besitzer eines BMW 502 L und suche auf diesem Wege weitere BMW Barockengel Freunde in meiner Gegend. Falls es hier in der Nähe einen Stammtisch gibt hätte ich ebenfalls Interesse daran zum Stammtisch zu kommen. Da mein BMW etwas Probleme mit der Kupplung hat und ich den Wagen ganz generell einmal durchchecken lassen möchte, wäre ich sehr an einer guten Werkstatt für diesen Fahrzeugtyp interessiert.
Wenn jemand weiterhelfen kann würde mich das freuen, antworten auch gerne per email.
Vielen Dank & Gruß
Peter

 4 
 am: 05. Juli 2017, 23:44:33 
Begonnen von Toni van Popta - Letzter Beitrag von Toni van Popta
Bin inzwischen schon schlau geworden:

Der Jan Eering war heute bei mir. Er baut einen wunderschönen 502 auf.
Komisch diese 502 Trommelbremsen: vorne mit so einem Verteilerblöckchen für die zwei Bremszylinder.
Ich hab, nachdem die Kupferleitungen entfernt waren, dieses Ding mit einem 6,2 Bohrer durchbohrt. Kupferleiting 6mm (50cm) in der Mitte einen 4,5mm Loch spendiert. Diese Leitung durch das Blöckchen geschoben. (ein Bisschen mit dem Hammer nachgeholfen)
Alles wieder hartgelötet. Jetzt hat am also eine festere Verbindung wie das Original. Biegezange dazu und alles wieder montiert.

Toni

 5 
 am: 02. Juli 2017, 13:08:39 
Begonnen von Toni van Popta - Letzter Beitrag von Toni van Popta
Hallo liebe Clubfreunde,


Ich muß nächste Woche die Bremsleitungen (vorne) eines 502 ersetzen.
Kann jemand mir sagen welches Gewinde die Überwurfmuttern der Bremsleitungen/Bremszylinder haben und ob der Durchmesser der Leitung in der Tat 6mm beträgt.

Mit Dank,
Toni

 6 
 am: 02. Juli 2017, 10:12:02 
Begonnen von Klemens Ganz - Letzter Beitrag von Karlheinrich Meisel
Die original Mann-Filter gibt es noch. Sowohl bei BMW als auch bei Jürgen Dettki und auch bei ebay. Sucht mal unter BMW V8 Mann 1032 Filter.
http://www.ebay.de/itm/MANN-Olfilter-H-1032-/272456066365?epid=1041924695&hash=item3f6fa5a53d:g:CLkAAOSwWxNYp6NQ
Gruß KH

 7 
 am: 30. Juni 2017, 19:59:41 
Begonnen von Klemens Ganz - Letzter Beitrag von Klemens Ganz
Hallo,
vielen Dank für eure Antworten. Die Mann-Filter habe ich noch, bezogen über ein Clubmitglied, das noch einige Filter hat. ich hatte nämlich vorher auch einen anderen drin, aber der ging nicht wirklich. Ansonsten sind die Anschlüsse und Ölleitungen dicht.
Ich habe anstatt einem 2 verstärkte Abdichtringe im Ölfilterdeckel, das funktioniert ganz gut.
Ich werde das dann aufgrund eurer Erfahrungen mit den üblichen Motorzusätzen lassen, finde aber den Tipp von Gerd mit diesem Zusatz von Heavy Duty OIL interessant. Ich habe jetzt bei mir (erst gewechselt) 20W50 reingemacht, geht das auch mit diesem Mehrbereichsöl? Wenn ja würd ich es mal ausprobieren, da du Gerd ja wohl gute Erfahrungen damit gemacht hast.
Sicher eine gute Überlegung wäre das Gehäuse der Mann-Filter wieder aufzubereiten, technisch sicher möglich, aber bei den Stückzahlen?   
Euch allen ein schönes Wochenende!
Klemens

 8 
 am: 30. Juni 2017, 17:13:42 
Begonnen von Klemens Ganz - Letzter Beitrag von Peter Koch
Moin,

da es die originalen Filter ja nicht mehr gibt, gibt es nicht die Möglichkeit die mit einem neuen Filterelement zu versehen wenn alte gebrauchte Originalfilter vorhanden sind? Vielleicht mit einem feinen Metallsieb wie es auch beim Mercedes 300 verwendet wird. Die könnte man beim Ölwechsel einfach auswaschen und das Thema Ölfilter währe gelöst.

viele Grüße

Peter

 9 
 am: 29. Juni 2017, 12:38:56 
Begonnen von Klemens Ganz - Letzter Beitrag von Meyer Gerhard
Hallo Klemens,
Dein Öldeckel ist undicht, weil Du wahrscheinlich nicht mehr den originalen Filter MANN 1032 eingebaut
hast. In der letzten Zeit hat es bei vielen V8-Besitzern dieses Problem gegeben, auch bei meinem Auto.
Die Dichtung wurde dann als Ursache angenommen. Schuld war aber der andere Ölfilter, der höher ist
als der MANN-Filter. Die Windungen der kegelförmigen Feder innen an der Deckelschraube werden dann
beim Anziehen der Schraube zusammengedrückt und man glaubt, der Deckel ist dicht. Dies ist in vielen
Fällen nicht der Fall, da der höhere Filter dagegen drückt.

Ich habe von der Feder die obere Windung abgekniffen und die nun obere Windung im Schraubstock
zusammengebogen, so daß sie wieder fest in der Nut der Befestigungsschraube sitzt. Jetzt war der
Deckel dicht.

Die Frage nach dem Öl ist eine Glaubensfrage, über die es genügend Meinungen gibt. In einem Ölbericht
der Oldtimer Markt wurde mal geschrieben, daß das einfachste und billigste Öl immer noch besser ist,
als die Öle z.Z. der Herstellung der Autos. Für meine Autos nehme ich ein 10W-30 oder -40 Öl, dazu beim
V8 einen Zusatz von 20 % der Ölmenge LUCAS OIL Heavy Duty Oil Stabilizer. Dies sind ca. 1,2 Ltr. beim
V8 und der Rest das normale Motoröl. Vertrieben wird das Öl von der Fa. Kuno Racing in Lünen. Mit diesem
Mittel hat der Motor einen höheren Öldruck auch bei hohen Temperaturen und tropft weniger. Du kannst
das im Internet nachlesen.

Gruß, Gerd   

 10 
 am: 28. Juni 2017, 00:02:32 
Begonnen von Toni van Popta - Letzter Beitrag von Toni van Popta
Wie im Film,

Als ich bei der Post war hab ich mir gedacht: Schwachsinn, kannst du auch selbst machen.
Und so ging es. Als die Glocke ab war sah das Innenleben recht gut aus. Dann 12V darauf und es gab einen Lärm alsob zwei Kamele sich gestritten haben.
Ich werde alles schön strahlen (Soda) und lackieren lassen. Neue Gummidichtung anfertigen, die Zusammenbau und hoppa! Hoffentlich ist der Schall dann besser.

Wie ist es also mit diesen Hupen:
- zuerst die zwei Schrauben lösen womit das kleine Typenschild oben auf der Glocke befestigt ist.
- Sehr vorsichtig die Glocke abzwingen.
- Die Abdeckung an der Hupe-Mündung entfernen (Metall etwas aufbiegen miet einer feinen Zange) wonach man noch einen kurzen Bolzen sieht.
- Bei den Elektroanschlüsse befinden sich noch zwei etwas dickere Bolzen. Auch diese lösen.
- Mit einem Lötkolben die Messing-Verbinder trennen von den Kabeln. Das Mechanik ist jetzt von der "Schnecke" zu trennen.
Und merkt Euch: Caramba ist dein Freund!

Seiten: [1] 2 3 ... 10

Seite erstellt in 0.072 Sekunden mit 18 Abfragen.